95663821_878867295871247_536742190541648
95608384_878867332537910_173044487047400
Dog Portrait

TP Sabine Pobisch, MBA
office@fit4move.at
+43 676 5344608

  • Facebook Fit4Move

Für uns Menschen ist die Physiotherapie eine etablierte Unterstützung zur ärztlichen Behandlung.

Die Physiotherapie beim Tier wird ebenso wie im human Bereich zur Schmerzlinderung, Rehabilitation und zur Prävention eingesetzt.

Durch die erzielten Erfolge ist die Tierphysiotherapie schon seit vielen Jahren in Ländern wie den USA, Großbritannien und Deutschland eine etablierte Therapieform.

Grundsätzlich ist die Tierphysiotherapie bei Erkrankungen der Knochen, Muskeln und Nerven anwendbar.

Die Therapie wird eingesetzt für:

  • Schmerzlinderung

  • Muskelentspannung

  • Muskelaufbau

  • Vermeidung von Folgeschäden durch Schonhaltung

  • Erhalt / Wiederherstellung der Gelenkbeweglichkeit

  • Rückführung zu gesunden Bewegungsabläufen

  • Verbesserung der Koordination, Ausdauer und Leistungsfähigkeit

  • Optimierung von Heilungsprozessen (prä- und postoperative Behandlung)

  • Narbenbehandlungen

Der Schwerpunkt liegt in der Schmerzlinderung, da Schmerzfreiheit für Vierbeiner – genau wie für uns Menschen – eine verbesserte Lebensqualität und mehr Lebensfreude bedeutet.

Die Tierphysiotherapie ersetzt nicht die tierärztliche Behandlung und Diagnose. Sie ist jedoch eine wirkungsvolle Unterstützung zur tierärztlichen Therapie.